Kreative Unschärfe

Diesen Monat ist Andreas Sachs kurzfristig für Carsten eingesprungen, um das Blind-Date noch fristgerecht abzuhalten.

Wir trafen uns um 9.00 Uhr auf dem Seligenstädter Marktplatz und Andreas verkündete feierlich das Thema: Zoom in, Zoom out, Kameraschwenks und -drehungen sollen es werden. Also kurz gesagt: kreative Unschärfe.

Das erklärt auch, warum wir unser Stativ diesmal ausdrücklich zu Hause lassen sollten.

Normalerweise wünscht man sich ja gutes Licht. In diesem Falle, wäre etwas weniger Licht bei der Bewältigung der Aufgabe hilfreich gewesen, trotzdem haben wir nicht aufgegeben und fröhlich die Kamera geschwenkt und "verrissen".

Im Anschluß kann man die Ergebnisse betrachten...und was soll ich sagen: es entstehen durchaus ganz neue Motivwelten, wenn man den jeweiligen Bewegungseffekt optimal auf das Motiv hin ausrichtet.