Sabine Paul-Kickuth

 

Sabine Paul-Kickuth

 

Bei meinen Patenkindern hieß ich früher "Biene Klick", weil ich den Finger nicht vom Auslöser bekommen habe. Es entstanden viele einfach nur "geknipste" Fotos. Die Kamera war klein, leicht und ansonsten nichts besonderes.

2013 bekam ich eine Spiegelreflexkamera geschenkt. Das war dann schon eine Herausforderung - viele mir unbekannte Funktionen. Nur Automatikprogramme nutzen wollte ich nicht, daher besuchte ich bei der VHS Fotokurse um den Umgang mit der Kamera zu lernen. Über die VHS wurde ich im Sommer 2014 auf die Fotofreunde Seligenstadt aufmerksam. Ich finde es sehr interessant, welche Möglichkeiten und unterschiedliche Sichtweisen es beim Fotografieren gibt. Spannend ist es, sich zu bestimmten vorgegebenen Themen etwas einfallen zu lassen. Es gibt noch viel für mich zu lernen und ich freu mich drauf.