Televerdichtung

Unser Februar-Blid-Date wurde von Dieter ausgerichtet. Getreu dem Motto: "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!" hat Dieter beschlossen, daß wir das Blind-Date Thema auch prima in Seligenstadt fotografieren können. Das gab zuerst ein paar längere Gesichter, weil Einige von uns natürlich schon -gefühlt- jeden Stein in Seligenstadt fotografiert haben, aber je nach Thema, sieht man seine Umwelt ja bekanntlich mit gaaaaanz anderen Augen. Diesmal sollen wir mit dem "Teleauge" schauen. Genaues Thema: "Verdichtet - Effekte mit dem Tele"

Aufgabe war es also, mit dem Teleobjektiv reizvolle neue Motive zu entdecken, indem man weit entfernt auseinanderliegende Ebenen verdichtet wiedergibt und somit einen besonderen Effekt erzielt. Die Objekte wirken dann wie aufeinander geklebt, schon fast zweidimensional. Nebenbei kommt noch der Reiz der eingeschränkten Schärfentiefe zum Tragen. Man kann also sehr gut mit Schärfe-Unschärfe-Effekten experimentieren und durch ein einfaches verlagern der Schärfenebene oder die Wahl einer anderen Blende eine völlig unterschiedliche Bildwirkung erzielen.

Also nicht lang rumgeredet: An die Apparate und los gehts...wie immer zwei Stunden!

Auf den nächsten Seiten sieht man dann ein extrem verdichtetes Seligenstadt...