Martina Kreß

    

Fotografiert oder besser gesagt "geknipst" habe ich schon als Kind gerne. Mit neun Jahren wurde das Taschengeld in eine eigene Pocket investiert. 11 Jahre später gab es dann die erste analoge Spiegelreflexkamera von Pentax erst eine P30T, später eine MZ10. Damals habe ich auch meine ersten Gehversuche im Entwickeln von SW-Bildern unternommen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Lieblingsmotive waren Tiere, Blumen, Landschaft und alles, was einem im Urlaub noch so über den Weg lief - Fotografieren für den Hausgebrauch eben.

Im Februar 2009 habe ich mir dann eine digitale Spiegelreflexkamera gekauft -eine Olympus E420. Da ich einfach ein bißchen mehr aus meinem Hobby machen wollte und um wenigstens ein paar der Möglichkeiten der Digitalfotografie kennen zu lernen, habe ich im Frühjahr 2009 den Anfängerfotokurs der VHS Seligenstadt besucht und weil es so viel Spaß gemacht hat, gleich mit dem Fortgeschrittenenkurs weitergemacht.

Seit Sommer 2010 bin ich Mitglied der Fotofreunde Seligenstadt.

Fotografieren bedeutet für mich, Dinge bewußt zu sehen, Sachen wahrzunehmen, die man sonst oft übersieht, Dinge anders sehen. Einfach mit offenen Augen durch das Leben gehen.